Andreas Zirkl

geb. 15.03.1968

 

Familienstand

In einer Beziehung mit Sandra

(liebevoll, intelligent, hübsch und sportlich)

 

Weitere Mitbewohner

Mischlingshund Herr Willi und bis 01.09.2018 Hamsterdame Frau Mimi - R.I.P. meine kleine Lady :-(

 

Trainer

Training nach individuellem Konzept

 

Ausbildung

Mechanikerlehre

Berufskraftfahrer

Diverse Beamten-Dienstprüfungen

 

Arbeitgeber

Magistrat Graz 


 

Sportlicher Werdegang

  • Aufgewachsen in Graz und schon als Kind mit sehr viel Bewegungsdrang ausgestattet.
  • Vom 8. bis zum 16. Lebensjahr Fußballer beim GAK, in der U16 Steirischer Meister.
  • Wegen Lehre und diverser anderer Interessen (Moped, Mädchen, Disco) mit dem Vereinssport aufgehört.
  • Ab dem 19. Lebensjahr dem Motorradrennsport verfallen und ca.10 Stunden pro Woche trainiert, um für diesen fit zu sein (Kraftkammer, Laufen, Radfahren)
  • Abruptes Ende meiner sportlichen Aktivitäten durch schweren Motorradunfall im Jahr 2000.

 

Unfallbedingte Schäden und Dauerfolgen

  • Amputation Oberschenkel links.
  • Plexusausriss linker Arm und daher komplette Lähmung des linken Arms.

 

Das Leben nach dem Unfall

  • Schon in der Reha mit dem Radfahren auf dem Ergometer begonnen.
  • Von 2000 bis 2006 ca. 40.000km in der Wohnung auf dem Ergometer abgespult.
  • Im September 2006 erste Versuche in freier Wildbahn mit dem MTB, kurz darauf der Einstieg in den Behindertenradsport, (Straße und Bahn)

  

Sportliche Ziele

  • Qualifikationen und Erfolge bei Welt-und Europameisterschaften, (Straße und Bahn)                                      
  • Fernziel: Paralympics 2020 Tokio!

 


VIDEOS


King of the Lake 2018! Mit 1.300 Startern das größte Einzel- und Manschaftszeitfahren in Europa! Ab Sekunde 27 bin ich im Bild.


 

Tempotraining hinter dem E-Motorrad, im Wiener Ferry Dusika Radstadion. 4x20 Min. mit 45 km/h.



 

Kurzvideo vom Glocknerkönig 2017 (ca. 1 Km vor dem Ziel)


 

Informations-Video zum Thema Rennrad fahren mit einem gelähmten Arm und Beinamputation: